Baseboard Management Controller (BMC)

Home » Server-Hardware » Baseboard Management Controller (BMC)
27. Juli 2015 Server-Hardware Keine Kommentare

 

Moderne Server-Lösungen verfügen über umfassende Überwachungs- und Management- Features, die i.d.R. weit über das Level hinausgehen, was bei üblichen Desktop-PCs bekannt ist (mit Ausnahme von Intel vPro, welches vergleichbare Management-Fähigkeiten bietet). Um die Vielzahl der Sensorwerte unabhängig vom Hauptsystem verwalten zu können, lagern die gängigen Server-Hersteller diese Funktion auf einen externen SoC (System on Chip) aus, dem sogenannten Baseboard Management Controller. Intel verwendet als BMC für seine aktuellen (stand Q3 2015) Server-System den Pilot III von Emulex, der auf ARM-Technik basiert.

Anhand der folgenden Folie zur IPMI Architektur ist zu erkennen, welche zentrale Rolle der Baseboard Management Controller einnimmt.

Quelle: http://www.intel.com/content/www/us/en/servers/ipmi/new-ipmi-specifications.html

Quelle: http://www.intel.com/content/www/us/en/servers/ipmi/new-ipmi-specifications.html

 

Entscheiden an der dedizierten BMC-Lösung ist, dass dieser unabhängig vom übrigen Server-System agieren kann. Somit kann der Server auch im ausgeschalteten Zustand von der Ferne aus umfassend überwacht und gesteuert werden.

 

Weitere Informationen / Quellen

Server Management Controllers, Sensors, and Tools – IDF Spring 2001

EMULEX Pilot 3 – Übersicht

EMULEX Pilot 3 – Data Sheet