Intel 3400 und 3420 Chipsätze für 1 Sockel Server Plattformen

Home » News » Intel 3400 und 3420 Chipsätze für 1 Sockel Server Plattformen
16. Januar 2014 News, Server-Chipsätze, Server-Hardware Keine Kommentare

Intel stellt vor kurzem Ihre neuen 3400 und 3420 Chipsätze für 1 Sockel Server Plattformen vor, die in kleinen und mittleren Firmenservern Einzug halten soll.

Der kleine Intel 3400 Chipsatz wird 6 flexible PCI Express x1 Ports haben (je nach Design x1, x2,x4), 4 Sata2 3Gb/s Ports und 8 USB 2.0 Ports, der größere Intel 3420 Chipsatz wird 8 flexible PCI Express x1 Ports (je nach Design x1,x2,x4), 6 Sata2 3Gb/s Ports und 12 USB 2.0 Ports und Intel Matrix Storage Technologie besitzen.

Neben einer verbesserten Unterstützung der Intel Virtualisierungstechnik werden einige Sicherheits- und Schutzfunktionen integriert sein (einzelne SATA Ports deaktivieren, einzelne USB Ports deaktivieren, Intel Rapid Recover Technologie).

Das integrierte PCI-Express 2.0 Interface unterstützt bis zu 2.5GT/s. Je nach Mainboarddesign werden bis zu 48GB DDR3 ECC REG Speicher unterstützt (sofern 8GB Module verfügbar sind).

Das Ganze braucht natürlich einen neuen Prozessor. Diese neue Prozessorserie Intel Xeon X3400/L3400 basiert auf dem LGA 1156 Sockel und wurden gleichzeitig vorgestellt.

Dazu später mehr.

Intel wird in Kürze zwei passende Mainboards vorstellen. Es werden die Modelle Intel S3420GPLC und Intel S3420GPLX sein. Nähere Einzelheiten werden wieder in den News veröffentlicht.