Neue Intel Server Prozessorserie kaufen?

Home » News » Neue Intel Server Prozessorserie kaufen?
News Keine Kommentare

Die Intel Xeon 2600er Serie Sandy Bridge-EP ist vor wenigen Monaten erschienen, da schiebt Intel die neue E5-2400er Sandy Bridge-EN Serie nach, um noch kostengünstigere 2-CPU Server anbieten zu können. Ebenfalls neu ist ein passender Sockeltyp: 1356 (B2). Die Xeon 2400er Plattform sieht auf den ersten Blick wie eine abgerüstete Variante aus, aber für sehr viele Anwendungen braucht sie sich überhaupt nicht zu verstecken. Wenn man einen neuen Server kaufen möchte lohnt es sich also diese Serversysteme mit in Betracht zu ziehen.

Die in 32nm gefertigten Sandy Bridge-EN Xeon 2400er CPU’s sind mit 4, 6 oder 8 Kernen verfügbar und besitzen ab 6 Kernen auch den Turbomodus und Hyperthreading. Alle Modelle haben ein Triple-Channel Speicherinterface für DDR3 RAM und einen QPI-Link zwischen den Prozessoren. Je nach Modell werden RAM Geschwindigkeiten von 1066, 1333 oder 1600MHz und QPI Geschwindigkeiten von 6.4, 7.2 oder 8.0GT/s unterstützt und es ist ein Intel Smart Cache (L3) mit 10MB, 15MB oder 20MB integriert. Die Xeon E5-2400er Prozessoren können laut Intel max. 375MB RAM ansprechen. Im direkten Vergleich hat die „grosse“ Sandy Bridge EP Xeon 2600er CPU zwei QPI Pfade zwischen den Prozessoren, ein Quad-Channel RAM Interface und kann max. 750GB RAM ansprechen.

Der TDP (Thermal Design Power) Wert für die Xeon 2400er Prozessoren wird mit 80W (4 Kerne) bis 95W (6-8 Kerne) angegeben. Später will Intel auch besonders stromsparende Modelle anbieten, die TDP Werte von 50W (4 Kerne), 60W (6 Kerne) und 70W (8 Kerne) aufweisen.

Intel wird auf Basis dieser 2400er Plattform voraussichtlich erst ab Ende September 2012 Intel Server Systeme liefern können. Einige CPU Modelle und Mainboards der neuen Sandy Bridge-EN Serie sind bereits verfügbar und über den Servermeile Serverkonfigurator bestellbar. Die Systeme stammen aus der bewährten Servermeile Server Fertigung.