Romley trifft Sandy-Bridge-EP

Home » News » Romley trifft Sandy-Bridge-EP
News Keine Kommentare

Zur Cebit in diesem Jahr stellte Intel die neue Romley Plattform samt passenden 32nm E5-26xx Sandy-Bridge-EP Prozessoren vor, welche die Nachfolger der beliebten E56xx- bzw. X56xx-Serie darstellen. Nun haben Intels neue Mainboard’s  und CPU’s mit neuem Sockel LGA2011 eine ganze Weile auf sich warten lassen. Die Lieferbarkeit wird sich aber in den nächsten Tagen entspannen. Nach erfolgreichen Tests einiger Probeexemplare sind die neuen Modelle nun in unserem  Konfigurator verfügbar. Sollten Sie also in Kürze einen neuen Server kaufen wollen, lohnt sich sicher ein Blick auf die aktuellen Sandy-Bridge-EP Prozessoren.

Wir starten mit der kleinsten CPU dieser Serie, dem E5-2603 und 10MB Cache, einem 4-Core Prozessor. Der Kleinste hat keinen Turbo-Modus  und kein Hyper-Threading bei 1,8GHz und 6,4GT/s QPI Geschwindigkeit pro CPU. Ansonsten hat er schon die meisten Eigenschaften seiner großen Brüder aus dieser Serie: max. 750GB RAM adressierbar, 4-Memory Kanäle (Quad-Channel), PCI-Express 3.0 Unterstützung, 40 PCI-Express Ports, 2 QPI Links zur 2. CPU. Weitere neue Intel Features in dieser Serie sind: die Advanced Vector Extensions (AVX), die vPro Technology, die Thermal Monitoring Technologies und Flex Memory Access.

Bei den Spitzenmodellen spricht man von einer Performancesteigerung von 50-80% gegenüber der alten Plattform. Selbst wenn man eine PCIe2.0 Karte in einem neuem PCIe3.0 Steckplatz betreibt ist je nach Modell bis zu +25% mehr Leistung möglich.

Das Spitzenmodell E5-2690 ist ein 8-Core Prozessor mit HT und Turbo, kommt mit 20MB Cache und 135W TDP. Standardtakt ist hier 2,9GHz – im Turbo können es 3.8GHz werden. Über die 2 QPI-Links  können die Prozessoren mit 8GT/s Daten austauschen – bei 2 CPU’s max. 16GT/s. Die maximale Speicherbandbreite bei unterstützten DDR3-1600 Modulen beträgt 51.2GB/s.

In unserem Konfigurator kann man aktuell aus 11 neuen Prozessoren der E5-26xx Serie auswählen. In Kürze werden noch extrem stromsparende Modelle hinzukommen.

Als Mainboard steht das neue Intel S2600CP2 für diese Sandy-Bridge-EP CPU’s zur Server Konfiguration Verfügung.